Ding dong! Noch mehr Glocken

Unseren verstorbenen Büllesfelder John Cody haben zwei Arten von Mitbewohnern unseres Dorfes immer besonders fasziniert. Als Kunstmaler befand er sich nicht ausschließlich auf der Suche nach dem „negativ‘ Raum“ sondern er verfügte durchaus über kommerzielle Wurzeln, hatte er sich doch als Trickzeichner beim Fernsehen seine Brötchen verdient. Daher kam wohl seine Affinität zum Federvieh, denn er konnte Stunden damit verbringen, im Garten sitzend die Hühner zu skizzieren. Tja, und dann die Rinder auf den Weiden rund um Büllesfeld und hier vorzugweise solche mit Glocken – obwohl er seiner Maggi einmal erklärte, wodurch sich Bullen von Kühen unterscheiden und woran sie Bullen eindeutig erkenne könne: „An den Hörnern, Maggi, an den Hörnern!“ Vor drei Jahren schuf er für eine Grußkarte diese besonderen Büllesglocken, die wir heute im Bülleskalender im Advent für ihn gerne noch einmal erklingen lassen.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

 

Trackbacks & Pingsbacks