Sperrmüll im Wald

Das Müllentsorgungssystem des Rhein-Sieg-Kreises verdient das Prädikat kundenfreundlich. Jeder Haushalt erhält jährlich einen Müllkalender, den man auch ohne Bedienungsanleitung verstehen kann. Gut, man muss lesen können. Auch die Entsorgung alten Hausrates ist ziemlich komfortabel gelöst. Selbst im großen Umfang erfolgt das kostenlos und der so genannte Sperrmüll wird sogar abgeholt. Wer möchte, kann auch selber anliefern: Einfacher geht es nicht. Trotzdem gibt es immer wieder Deppen, denen das zu leicht ist und am Wegesrand oder im Wald ihren alten Krempel loswerden. Aktuell wieder in der so genannten Alten Bahn, die Dahlhausen mit Knippgierscheid verbindet. Vielleicht erkennt jemand die netten Playboy-Bunnys, die der Besitzer auf den Schrankflächen hinterlassen hat. Die Büllesfelder helfen auch gerne beim Aufladen.

Kommentare

  1. Ich finde es unglaublich, dass es immer noch Leute gibt, die nicht in der Lage sind ihren Sperrmüll an der richtigen Stelle zu entsorgen. Was denken sich diese Leute dabei. Solche Menschen müssen bestraft werden und für ihr Fehlverhalten gerade stehen.

Schreibe einen Kommentar

 

Trackbacks & Pingsbacks