Büllesfeld hat die Lampen an

Den ersten Advent haben wir heute auf besondere Weise gefeiert. Zunächst hinein: auf Wengeles Geburtstagskuchen gehörten aber mehr als eine Kerze und so gab es am Mittag einen etwas verspäteten Frühschoppen bei dem eine Dorfbewohnerin abhob. Dies ist eine etwas längere Geschichte, in der noch ein Fässchen Mühlenkölsch, die Hängebuche „Jupp“ und Richards Traktor wichtige Rollen spielen. Wir notieren hier zunächst jedoch die Stichworte Erbsensuppe und Dresdner Stollen, schließlich beginnt die Adventszeit und da hat Büllesfeld: die Lampen an.

Kommentare


  1. Renate

    Es war hoch, windig, manchmal riskant, aber immer lustig

Schreibe einen Kommentar

 

Trackbacks & Pingsbacks