Ein dickes Stück

Heute erreichen wir das erste Haus, wenn wir uns an die Einteilung der Stadt Hennef nach 1987 orientieren. Hört sich ja auch gut an. das erste Haus im Ort. Genau genommen ist es aber das letzte. Es ist das letzte Hause wenn man auf erlaubten öffentlichen Wegen mit einem Kraftfahrzeug nach Büllesfeld kommt. Und es ist das letzte Haus, was in Büllesfeld errichtet wurde. Es ist also auch unser jüngstes und beherbergt die Büllesfelder, die schon am längsten hier leben. Da ist es nur angemessen wenn wir hier auf den dicksten Adventskalender stoßen. Gut gefüllt mit Hüftgold. Die Aufnahme wurde am 1. Dezember gemacht. da war ordnungsgemäß das erste Türchen geöffnet und die darin verborgene Leckerei bereits verspeist. Dem Vernehmen nach hatte Richard Glück. Bei genauem Hinsehen entsteht allerdings der Eindruck, dass an der 5 auch schon mal geknispelt wurde. Unversehrt erscheint das Türchen oben links nicht zu sein. Und auch in diesem Haus finden wir einen selbst gemachten Adventskranz. Geschickt gelöst: das Problem, wie schaffe ich es bis zum vierten Advent, dass dann auch noch die erste Kerze nicht ganz ausgebrannt ist und wirklich alle Lichtlein brennen: hier kann einfach nachgeladen werden.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

 

Trackbacks & Pingsbacks