Aufgerüstet

Mancher wird sagen, was soll in einem Dorf mit 5 Häusern, 14 bis 18 (am Wochenende) Einwohnern, 3 Hunden, 2 Katzen, 2 Pferden, 1 Bullen, 9 Kühen, 8 Kälbern, 1 Hahn, 5 Hühnern und 1 kleinen Rampensau schon los sein? Auf jeden Fall wird man technisch hinter dem Mond leben. Gut, Strom und Telefon erreichen das Dorf über Freileitungen, was bei Sturm durchaus Nachteile haben kann. Die Entwässerung erfolgt über Kleinkläranlagen. Eine Kirche gibt es nicht. Eine Kneipe vermissen die Büllesfelder nicht, weil das ganze Dorf eine … Aber: DSL 6.000 ist in Büllesfeld verfügbar. Das ist nicht optimal, es gibt jedoch Regionen und Ortsteile von Hennef da wäre man froh, wenn es so flott zuginge. Es gibt zwei Bushaltestellen; die des Anrufsammeltaxis im Ort, was kaum einer weiß. Und dann noch etwas außerhalb gelegen, die Haltestelle der Linie 524. Die wurde jetzt aufgerüstet. Eine Solaranlage versorgt die Beleuchtung. Bei der Größe des Kollektors besteht aber wenig Hoffnung, dass es im Winter für eine Sitzheizung im Wartehäuschen reichen wird.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

 

Trackbacks & Pingsbacks