Et Dörp un die Ädäppele

Von wegen goldener Oktober. Golden waren nur die Rieevkoche und das lecker Mühlenkölsch beim Büllesfelder Ädäppelsdach. Aber man soll nicht zuviel jammern. Denn auch ohne strahlenden Sonnenschein war es meist trocken. Die neue Pann verströmte genug Hitze, um durstig zu machen und mit einem (beinoh echem) Obelix am Herd konnte nichts mehr schiefgehen. Gegen Durchzug half viel Folie, die Verschlüsse der neuen Fass-Generation der Malzmühle verschafften einem alten Messinghahn zu seinem Comeback und da auch ehemalige Büllesfelder und viele Gäste den Weg ins Dorf gefunden hatten, konnte abends alle bestätigen: Es war ein schönes Fest.

Die Bilder gibt es hier: Esu woodt et jemaht – zeigt sozusagen das Making Of und in der Galerie Esu woodt gefeet gibt es ein paar Impressionen vom Kartoffelfest 2012

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

 

Trackbacks & Pingsbacks