Do steiht ne Schutzmann

Damit beginnt Jahr für Jahr der Rosenmontagszug in Uckerath. An der Kreuzung Westerwaldstraße / Lichstraße hält ein Streifenwagen, Blaulicht an und dann: „Steiht do ne Schutzmann“. Der wird von Reiner Schmitz, der seit ein paar Jahren von seinem Posten auf dem Parkplatz von Hohns den Zugverlauf kommentiert  (quasi der Wicki Jungeburth von Uckerath), freundlich begrüßt und so weiß man: Dr. Zoch kütt. In diesem Jahr hatte der Schutzmann dann auch was zu tun: Nachwuchsarbeit. Und danach kam dann auch endlich der Zoch. In diesem Jahr besonders: besonders lang, besonders langsam und mit zwei Prinzenwagen. Die Sprüche des Tages des Kommentators: „Der Papst ist zurückgetreten – mir fiere trotzdem.“ und „Als nächstes kütt der Musikzoch äver ich hüre nichts.“

Bilder vom Rosenmontagszug in Uckerath 

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

 

Trackbacks & Pingsbacks