Der Prinzessin zu Füßen

Was für ein Wetterchen für die Ühle. Et Sönnchen lachte über Eulenberg und da macht der Fasteloovendszoch doch gleich richtig Spaß. Die Büllesfelder besetzten gut gelaunt ihren Stammplatz am Zochweg gleich gegenüber dem Bushäuschen. Wengele fuhr wie immer völlig unaufgeregt und ohne Mühe den Bagage-Wagen und so konnte man entpannt auf den Zoch warten. Trotz Verstärkung aus Bielefeld war die Gruppe überschaubar, denn ein großer Teil der Prinzessinnen-Verwandtschaft – immerhin stammen 40% ihrer Angehörigen aus Büllesfeld und über 40% der Büllesfelder sind mit ihr verwandt – musst mit im Zug gehen. Darunter: Dieter, der – im Gegensatz zum Wengele – ein wenig angespannt den Bagage-Wagen zog, denn: einfach nur so, ohne Traktor. Aber die anderen hatten ihren Spaß – auch wenn die Prinzessin ein wenig wehmütig wirkte. Warum nur: Noch liegen der Uckerather Rosenmontagszug und der Dienstagszug in Zippchen vor ihr. Oder ist es doch schwerer gefallen als gedacht, sich von den ganzen Kamellen zu trennen?

Kommentare


  1. Gabi

    Schöne Bilder! Noch schöne Feiertage ! Viele Grüsse aus Grevenbroich

Schreibe einen Kommentar

 

Trackbacks & Pingsbacks